Home » Leica Summicron-M 50 mm f/2

Leica Summicron-M 50 mm f/2

Leica Summicron-M 50mm

Das Summicron-M 50 mm f/2 von Leica ist ein vielseitiges Allround-Objektiv mit Festbrennweite normaler Länge und einer lichtstarken maximalen Blende von f/2, das die Arbeit bei schlechten Lichtverhältnissen unterstützt und eine bessere Kontrolle über die Tiefenschärfe bietet. Ein optisches Design mit sechs Elementen und vier Gruppen sorgt für gleichmäßige Helligkeit und Schärfe über den gesamten Bildrahmen und hilft auch dabei, Verzerrungen für eine saubere, natürliche Wiedergabe praktisch zu eliminieren. Neben seiner optischen Leistung ist das Objektiv auch für den täglichen Gebrauch kompakt, sein manuelles Fokusdesign ermöglicht das Arbeiten mit Motiven bis zu einer Entfernung von 2,3 Zoll und es verfügt über eine eingebaute erweiterbare Gegenlichtblende, um Linsenreflexionen und Geisterbilder zu vermeiden.

Die Vorteile des Leica Summicron-M 50 mm

Das bewährte optische Design dieses Objektivs sorgt für eine perfekte Bildqualität bis in die äußersten Ecken des Bildfeldes selbst bei voller Blendenöffnung sowie für einen durchgängig hervorragenden Kontrast bei allen Blenden auch im Nahbereich . Abblenden auf f/2.8 oder f/4 bringt nur eine minimale Kontraststeigerung. Die Verzerrung ist extrem gering und praktisch Unter den Standard-Brennweiten ist dieses handliche Universal-Objektiv eines der besten. Extrem geringe Verzeichnung sowie herausragende Abbildungsqualität selbst bei kürzesten Einstellungen und bis in die Bildecken hinein machen das Summicron zum idealen Standard-Objektiv für Fotografen, die ein leistungsstarkes Werkzeug suchen das zudem besonders leichtgewichtig ist. Das Summicron-M 50 mm überzeugt mit hervorragenden Kontrasten selbst bei voller Öffnung, so dass selbst ein Abblenden auf Blende 2,8 oder 4 nur noch eine minimal Kontraststeigerung ergibt. Seine ausgewogene Konstruktion macht dieses ideale Standard-Objektiv zu einer hervorragenden Wahl in allen Kriterien wie Leistung, Lichtstärke, Abmessungen, Gewicht und Preis.

  • Das vielseitige Objektiv mit normaler Länge verfügt über eine helle maximale Blende von f/2, die das Arbeiten bei schwierigen Lichtverhältnissen begünstigt und eine verbesserte Kontrolle über die Schärfentiefe bietet.
  • Das optische Design aus sechs Elementen in vier Gruppen fördert eine gleichmäßige Ausleuchtung und Schärfe von Rand zu Rand sowie einen hohen Kontrast an allen Blendenpositionen.
  • Das Design des manuellen Fokus ermöglicht das Arbeiten mit Motiven bis zu einer Entfernung von 2,3 Fuß mit einem maximalen Abbildungsverhältnis von 1:11,5.
  • Eingebaute, ausziehbare Gegenlichtblende schützt das vordere Element, um Streulicht und Geisterbilder zu reduzieren. Darüber hinaus ist die Vorderseite des Objektivs mit einem Gewinde versehen, um 39-mm-Einschraubfilter aufzunehmen.

Die Qualität des Leica Summicron 50mm

Bei voller Öffnung wird ein kontrastreiches Bild mit einer sehr scharfen Wiedergabe extrem feiner Details von der Mitte bis in die Ecken wiedergegeben. Astigmatismus ist verschwunden, außer in den Fernzonen. Überaus feine Details sind jetzt mit gutem Mikrokontrast sichtbar. Bei f/2,8 hat dieses Objektiv perfekte Qualitäten. Ab f/8,0 weicht die sphärische Aberration das Zentrum ganz leicht ab und ab f/8,0 fällt der Mikrokontrast etwas ab. Streulicht wird sehr gut unterdrückt und alle anderen Aberrationen können vernachlässigt werden. Dieses Objektiv bei f/2,0 übertrifft in allen Belangen und Kriterien das DR und Rigid bei f/4.0 und f/5,6. Besonders wichtig und sehr sichtbar ist die Klarheit des Bildes und die hervorragende Erhaltung äußerst feiner Details. Dieses Objektiv kann Details um den Faktor 2 kleiner wiedergeben als sein Namensträger Summicron der ersten Generation.

Leica Summicron-M 50 mm: Mit offener Blende auf das Logo im Lenkrad fokussiert
Leica Summicron-M 50 mm: Mit offener Blende auf das Logo im Lenkrad fokussiert

Warum ein Summicron-M 1 : 2 / 50 mm?

Mit seinem äußeren Erscheinungsbild reiht sich dieses leistungsfähige und lichtstarke Standardobjektiv jetzt in die Palette der modernen LEICA M-Objektive ein.

Wie bei diesen, stand auch hier die Forderung nach einer guten, praxisnahen Bedienung im Vordergrund: Optimiert wurde das Objektiv durch eine fest eingebaute, ausziehbare Gegenlichtblende. Ihre Größe wurde so gewählt, daß einerseits der bestmögliche Schutz gegen Streulicht, Reflexe und äußere Einflüsse gewährleistet wird, andererseits aber auch das Sucherbild möglichst wenig abgedeckt wird. Die äußeren Abmessungen sind gegenüber dem Vorgängermodell nur geringfügig verändert. Filtergewinde E39 und Gewicht sind praktisch identisch mit dem bisherigen Objektiv.

Bedingt durch den Durchmesser der integrierten Gegenlichtblende dient zum zum Schutz der Frontlinse ein neuer Objektiv-Vorderdeckel, der zum Lieferumfang gehört und als Ersatzteil unter der Bestellnummer 14038 bezogen werden kann.

Wie sein Vorgänger entspricht das Objektiv mit seinem optischen Aufbau dem klassischen Gau?typ mit sechs Linsen in vier Gliedern. Die besonderen Merkmale sind eine konvexkonkave Vorderlinse und eine plankonvexe Hinterlinse, die zwei verkittete Menisken umfassen. Hiermit bildet der Linsenaufbau einen quasi symmetrischen Gaußtyp. Die optische Rechnung des SUMMICRON-M 1 : 2 / 50 mm steht für eine hervorragende Abbildungsleistung bereits bei voller Öffnung bis in die Bildecken, gepaart mit hohem Kontrast im gesamten Bildfeld. Ein Abblenden auf Blende 2,8 oder 4 bringt nur noch eine geringe Kontraststeigerung. Hierbei verschwindet auch der in einer schmalen Zone noch vorhandene Rest-Astigmatismus völlig. Die vorzügliche Leistungscharakteristik ändert sich über den gesamten Einstellbereich kaum.

Deshalb zeichnet sich das Objektiv auch im Nahbereich durch ein kontrastreiches und gut geebnetes Bildfeld aus.

Wie sieht es mit der Verzeichnung bei diesem Objektiv aus?

Die Verzeichnung ist extrem gering und praktisch nicht sichtbar. Das Objektiv ist bereits bei voller Öffnung frei von Koma und zeigt bei Aufnahmen mit Lichtquellen im Bild eine nur geringe Neigung zu Reflexen. Die jedem optischen System eigene Vignettierung ist so gering, dass sie praktisch keine Rolle spielt. Ab Blende 4 ist das Objektiv von Vignettierung frei und besitzt dann eine einwandfreie Bildfeldausleuchtung.

Beim Einsetzen des Objektivs wird bei allen LEICA M-Modellen der 50 mm-Bildfeldrahmen eingespiegelt. Ebenso einheitlich beträgt die Naheinstellgrenze 0,7 m – mit Ausnahme der LEICA M3, deren Entfernungsmesser ab 1 m gekuppelt ist.

Das SUMMICRON-M 50 mm eignet sich hervorragend als lichtstarkes Standardobjektiv für praktisch alle fotografischen Aufgabengebiete, wobei Aufnahmen mit dieser Brennweite aufgrund des Bildwinkels von 45° der Sehweise des menschlichen Auges am nächsten kommen.

Für alle Fotografen, die besonderen Wert auf ein leistungsstarkes Objektiv legen, ist das SUMMICRON-M 1 : 2 / 50 mm mit seinem geringen Gewicht und den handlichen Abmessungen das ideale Standardobjektiv.

Leica Summicron-M 50 mm: und hier mit 100% Vergrößerung
Leica Summicron-M 50 mm: und hier mit 100% Vergrößerung

Mein eigenes Summicron-M 50 mm

Das „einfache“ 50 mm Summicron-M gehört in die Reihe meiner 50mm Standard-Objektive mit denen ich immer wieder gern arbeite. Zuverlässig, präzise, langlebig, so kann man dieses Arbeitsgerät beschreiben.

Leica Summicron-M 50mm Übersicht
Leica Summicron-M 50mm Übersicht

Das Leica Summicron-M 50 mm entwickelte sich schnell zu meinem bevorzugten 50-mm-Leica-M-Mount-Objektiv. Es fokussiert näher als das Zeiss ZM Sonnar 50/1.5 (Cron = ~0.68M / ZM 0.9M) und ist leichter und kleiner als das Leica Summilux ASPH 50mm f1.4 („Lux“) Objektiv. Das Lux kann in seiner Wiedergabe ziemlich klinisch sein, während ich denke, dass das Cron dem Sonnar näher kommt und mehr Charakter hat.

Leica Summicron-M 50 mm an meiner Leica M10-R
Leica Summicron-M 50 mm an meiner Leica M10-R
Leica Summicron-M 50 mm an meiner Leica M9
Leica Summicron-M 50 mm an meiner Leica M9
Leica Summicron-M 50 mm an meiner Leica M6
Leica Summicron-M 50 mm an meiner Leica M6

Weitere Fotos die mit dem Summicron-M 50 mm aufgenommen wurden

Leica Summicron-M 50: Berlin Hauptbahnhof
Leica Summicron-M 50: Berlin Hauptbahnhof
Leica Summicron-M 50: Berlin Heizkraftwerk
Leica Summicron-M 50: Berlin Heizkraftwerk
Leica Summicron-M 50: Berlin Bahnhof Friedrichstraße
Leica Summicron-M 50: Berlin Bahnhof Friedrichstraße
Leica Summicron-M 50: auch für das schnelle Portrait geeignet
Leica Summicron-M 50: auch für das schnelle Portrait geeignet

FAQ Ratgeber zum Summicron 50mm

Bei welcher Blendenöffnung ist dieses Objektiv sehr gut?

Bereits bei der vollen Blendenöffnung ƒ2,0 erreicht das Objektiv, wie oben beschrieben und gezeigt, absolute Top Ergebnisse. Präzise bis in die Bildecken.

Kann man das Summicron-M 50mm gebraucht kaufen?

Ja, es gibt einige Angebote bei Leica Händlern und immer mal wieder auch bei ebay. Aber wer dieses Objektiv einmal gekauft hat, möchte es sicher nicht wieder hergeben. Daher sind die Angebote eher selten und meist teuer.

Quellen, Literatur und weitere Verweise

  • kenrockwell.com
  • mrleica.com
  • photoethnography.com
  • bhphotovideo.com

Bildnachweis:

  • HKB
4.9/5 - (7 votes)

Letzte Aktualisierung am 30.09.2022 um 14:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API