Home » Leica M-Objektive kaufen

Leica M-Objektive kaufen

Leica M-Objektive

Experten nennen die Leica M-Objektive auch “Meister des Augenblicks”. Es sind die besten Objektive der Welt wird immer wieder von Profi-Fotografen bestätigt. Das hat sehr viel mit den Qualitätsansprüchen zu tun.

Das die Leica Objektive einzigartig sind muss nicht erwähnt werden. Seit über 50 Jahren sind die Objektive mit den M Kameras kompatibel, ganz egal ob mit den analogen oder aktuell mit den digitalen Kameras. Verwendet wird nur hochwertiges Glas um die Optik zu verarbeiten, dadurch können einzigartige Aufnahmen entstehen. Ältere Objektive kann man mit der 6-Bit-Codierung im Werk ausstatten lassen, damit erkennen die M-Kameras automatisch den angesetzten Objektivtyp.

Wir verkaufen absolut neue Leica M Objektive zu Sonderpreisen. 100 Prozent seriös von zertifiziertem Partner mit voller Leica Garantie.

Leica Summilux-M 1: 1.4 / 35 mm ASPH. Objektiv

Das Summilux-M 1:1,4/35 mm ASPH ist ein traumhaftes Objektiv. Ein charakteristisches Weitwinkelobjektiv, dass einem aber die Abbildung in sehr natürlichen Dimensionen zeigt. Das Objektiv ist sehr vielseitig einsetzbar. Im Nahbereich erzielt man damit eine selektive Schärfe und bei wenig Licht (Available-Light) sowie bei Landschaftsaufnahmen bekommt man eine außerordentliche Tiefenschärfe, die von sonst keinem anderen Objektiv-Anbieter bekannt ist. Diese “Allround-Objektiv” ist sehr vielseitig einsetzbar und kann als Standard-Objektiv für jede Leica M Kamera bezeichnet werden.

Leica Summicron-M 1:2 / 28 mm ASPH. Objektiv

Das Summicron-M 1:2/28 mm ASPH ist das ideale Standard-Objektiv für die Reportagefotografie und die Straßenfotografie (Street-Photography). Das Weitwinkelobjektiv ist kompakt und recht lichtstark. Daher ist es sehr vielseitig einsetzbar. Auch schwierige Lichtverhältnisse werden problemlos gemeistert. Ausgezeichnete und brillante Fotos sind das Ergebnis. Vor unerwünschtem Lichteinfall schützt die Gegenlichtblende aus Ganzmetall.

Leica Noctilux-M 1:1,25 / 75 mm ASPH. Objektiv

Seit mehr als 50 Jahren steht der Name Noctilux als Qualität “made in Germany”. Noctilux kann man als Namen für “besser geht es nicht” bezeichnen. Spitzentechnologie entwickelt bei Leica im Objektivbau – das beste, das es als Ingenieurskunst gibt. Früher gab es Noctilux nur als 50 mm, ab sofort auch als 75 mm.

Leica Noctilux-M 75 mm f47; 1,25 ASPH. Objektiv 11676
  • Leica 75 mm f/1.25 Noctilux-M ASPH Objektivdeckel aus Metall – Objektivdeckel zum Aufstecken – Stativadapter – Rückseite...
  • Weltweit schnellstes asphärisches 75-mm-Objektiv

Leica Noctilux-M 1:0,95 / 50 mm ASPH. Objektiv

Das lichtstärkste asphärische Objektiv der Welt

Besser als das menschliche Auge. Fotografieren in der Nacht, bereits das Licht einer Kerze reicht aus um aus der freien Hand abzulichten. Die offene Blende (0,95) dieses Objektives ermöglicht Portraits von ungeahnter Bildqualität. Das Leica Noctilux-M 1:0,95/50 mm ASPH. ist das bis heute lichtstärkste asphärische Kleinbild-Objektiv der Welt und übertrifft die Wahrnehmungsfähigkeit des menschlichen Auges. (Zitat: Leica-Camera.de)

Leica M-Objektive – Stark. Selbst bei schwachem Licht

Leica Objektive gehören zu den besten weltweit. Sie wurden entwickelt mit dem Ziel, höchste Qualitätsansprüche bei analogen und digitalen Fotografien zu erfüllen. In puncto Kontrast, Auflösung, Struktur und Tonwertreichtum ist ihre Leistungsstärke unübertroffen. Dazu kommt ein natürlich Ausdruck der Fotografien, insbesondere unter schwierigen Lichtbedingungen. Und wer einmal ein Leica Objektiv in der Hand hatte und seine seidenweiche und spielfreie Fokussierung erleben konnte, wird sich für kein anderes Objektiv entscheiden können. Leica M-Objektive und M-Kameras bilden ein eingespieltes Team.

ein Teil meiner eigenen Leica M-Objektive

Die Sensoren der M-Kameras wurden speziell auf die Verwendung von M-Objektiven hin optimiert. Mittels 6-Bit-Codierung erkennen moderne M-Kameras das verwendete Objektiv und werten diese Information für die Weiterverarbeitung aus. So kann sich der Fotograf darauf verlassen, stets das Optimum aus seinem Motiv herauszuholen.

Erfahrungen mit den M-Objektiven

Eine der wichtigsten Ressourcen für den Erfolg des M-Systems ist die Erfahrung aus mehr als 150 Jahren Herstellung optischer Präzisionsinstrumente. Denn eine Kamera kann immer nur so gut sein, wie ihre optische Leistung es zulässt. Und diese wird durch das Objektiv definiert. Das Wissen um die Anordnung von Linsen, die Kenntnis der Eigenschaften unterschiedlicher Glassorten, sowie das Streben, die Grenzen des physikalisch Machbaren zu verschieben, bilden  das Erbgut jeden M-Objektivs.

Die Qualität

Ein M-Objektiv besteht aus rund 100 Einzelteilen, die in über 30 Arbeitsschritten zusammengeführt werden. Perfekte Werkzeuge entstehen jedoch nur, wenn sie bereits während der Produktion sorgfältig geprüft werden. In allen Arbeitsschritten werden strengste Qualitätsmaßstäbe angelegt und viel Zeit für Handarbeit investiert. Je nach Typ durchläuft demnach ein Objektiv im Fertigungsprozess bis zu 60 Qualitätskontrollen. Erst wenn ein M-Objektiv jedes Kriterium erfüllt, gelangt es aus dem Reinraum in die Prüflabors der Qualitätssicherung. Dort muss jedes Objektiv viele weitere Messungen und strengste Funktionstests bestehen. Nur ein perfektes Leica Objektiv erhält abschließend ein Prüfzertifikat, das seine einzigartige Qualität belegt.

Der Anspruch an die M-Objektive

Ziel ist es, dass sich jedes Leica Objektiv optimal bedienen lässt und sich bereits bei offener Blende durch höchste Schärfe und Kontrastreichtum auszeichnet. Die offene Blende eines Leica Objektivs ist tatsächlich auch immer Arbeitsblende, was Fotografen gezielt mit der Unschärfe im Vorder- und Hintergrund arbeiten lässt. Dank der aufwändig bearbeiteten Fokussierschneckenteile können Motive sowohl bei -20 °C als auch bei +60 °C spielfrei und seidenweich fokussiert werden. Und die akribische Linsenzentrierung sorgt für scharfe Bilder bis in die Ecken. Die Farbwiedergabe soll nicht nur satt, sondern immer gleich bleibend und neutral sein, ganz egal, welches Leica Objektiv eingesetzt wird. Die einzigartige optische Rechnung, ein Maximum an Wissen und Können sowie ein aufwändiger Produktionsprozess machen aus dieser Arbeitsphilosophie Wirklichkeit.

M-Objektive sind Meister des Augenblicks

Im Objektiv konzentriert sich die präzise Kraft, die aus einem flüchtigen Moment Geschichte machen kann. Und genau dafür sind die Leica M-Objektive gemacht. Bündeln sie ihre legendäre Leistungskraft doch in einer besonders kompakten und handlichen Form, die unter anderem auf den Verzicht eines Autofokus begründet. M-Objektive haben den Weltruhm der Leica M-Kameras begründet, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen anspruchsvolle Bilder liefern und dabei alle Vorzüge eines unauffälligen Reisebegleiters haben. Die hochkarätigen M-Objektive sind in Brennweiten von 16 bis 135 mm in verschiedenen Lichtstärken verfügbar und zeichnen sich durch eine einzigartige Kompatibilität aus: So kann fast jedes M-Objektiv auf jeder Leica M-Kamera seinen Einsatz finden – und das seit 1954.

Leica M Weitwinkelbrennweiten

Ein Teil meiner M-Objektive – Weitwinkelbrennweiten

Leica M-Weitwinkelobjektive sind für den Moment gemacht. Sie entfalten ihre Perfektion mitten Iah turbulenten Geschehen – oft im Bruchteil von Sekunden. In Verbindung mit der extrem kurzen Aus- löseverzögerung der M-Kameras ist das Leica M-System damit eines der schnellsten überhaupt. Das Resultat sind besonders dynamische, lebendige, intensive und expressive Bilder. Bilder, die für Fotografen Wichtiges zuverlässig dokumentieren. Ganz gleich ob sie auf offener Straße oder im Zuge einer Reportage entstehen, ob sie Architektur oder die Weite von Räumen festhalten.

Leica M Stadardbrennweiten

Ein Teil meiner 50mm Leica M-Objektive Standard Brennweiten

Mit ihrer 50-mm-Brennweite kommen die Leica M-Standardobjektive dem Blickwinkel und den Sehgewohnheiten des menschlichen Auges am nächsten. Bewusst einfach in der Handhabung sind sie in der Anwendung So vielseitig wie das Leben selbst. Für jede Anforderung hält das Leica M- System maßgeschneiderte Standardbrennweiten bereit – ganz gleich, ob es um Nachtaufnahmen, einen kompakten Reisebegleiter oder das schärfste Objektiv der Welt geht. Bewusst sachlich lassen sich damit realistische Darstellungen erzielen, die gerade im Bereich Reportage oder bei der Aufnahme von Menschen und Landschaften eine große Rolle spielen.

Leica M Telebrennweiten

zwei meiner Leica M-Objektive Tele, links 135mm, rechts 90mm

Die Tiefenwirkung verdichten, Entferntes in die Nähe holen oder den Ausschnitt verengen und das Umfeld eines Motivs gezielt ausblenden ist genau das, wofür Leica Teleobjektive gemacht sind. Die Telebrennweiten des M-Systems reichen vom lichtstarken Porträt-Tele bis zum mittleren Teleobjektiv in brillanter APQ-Qualität. Die flüsterleise, erschütterungsfreie Auslösung der Leica M- Kameras macht die Bildumsetzung zudem besonders sicher. Sogar Aufnahmen aus der Hand mit längeren Verschlusszeiten lassen sich hervorragend verwacklungsfrei realisieren. Porträts, Stillleben und Landschaften können damit subjektiv interpretiert und mit der persönlichen Note des Fotografen angereichert werden.

Die aktuellen Leica M Objektive

Weitwinkelobjektive

  • Tri-Elmar-M 1:4/16-18-21 mm ASPH
  • Super-Elmar-M 1:3,8/18 mm ASPH
  • Summilux-M 1:1,4/21 mm ASPH
  • Elmarit-M 1:2,8/21 mm ASPH
  • Super-Elmar-M 1:3,4/21 mm ASPH
  • Summilux-M 1:1,4/24 mm ASPH
  • Elmarit-M 1:2,8/24 mm ASPH
  • Elmar-M 1:3,8/24 mm ASPH
  • Summicron-M 1:2/28 mm ASPH
  • Elmarit-M 1:2,8/28 mm ASPH
  • Tri-Elmar-M 1:4/28-35-50 mm ASPH (soll nicht mehr hergestellt werden)
  • Summilux-M 1:1,4/35 mm ASPH
  • Summicron-M 1:2/35 mm ASPH
  • Summarit-M 1:2,5/35 mm

Standardobjektive

  • Noctilux-M 1:0,95/50 mm ASPH
  • Noctilux-M 1:1/50 mm (soll nicht mehr hergestellt werden)
  • Noctilux-M 1:1,2/50 mm ASPH (soll nicht mehr hergestellt werden)
  • Summilux-M 1:1,4/50 mm ASPH
  • APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH
  • Summicron-M 1:2/50 mm
  • Summarit-M 1:2,5/50 mm

Teleobjektive

  • Summilux-M 1:1,4/75 mm (soll nicht mehr hergestellt werden)
  • APO-Summicron-M 1:2/75 mm ASPH
  • Summarit-M 1:2,5/75 mm
  • APO-Summicron-M 1:2/90 mm ASPH
  • Summarit-M 1:2,5/90 mm
  • Elmarit-M 1:2,8/90 mm (soll nicht mehr hergestellt werden)
  • APO-Telyt-M 1:3,4/135 mm

Makroobjektive

  • Macro-Elmar-M 1:4/90 mm

FAQ und Ratgeber zu Leica M Objektiven

Welche Objektive für Leica M?

Für die Leica M-Kameras bieten sich unterschiedlichen Objektive an. Darunter auch die so genannten Standardobjektive. Als Standardobjektiv für die Streetfotografie kann man das Summicron 2.0 28mm verwenden, für die normale Reportagefotografie kann man zwei Standardobjektive finden und zwar das Summicron 2.0 35mm und auch das Summilux 1.4 50mm.

Was ist so besonders an Leica?

Leica besticht durch hochwertiges Glas das zu einzigartigen Objektiven verbaut wird und weniger durch innovative nutzlose Technik und Kamera Schnickschnack, den eigentlich niemand braucht. Leica Optiken haben oftmals den besten Look, den sogenannten “Leica Look“. Dreidimensionalität, Bokeh und Schärfe gibt es hier bei sehr kleinen Objektiven.

Sie möchten ein Leica Objektiv verkaufen?

    Typ:

    Alter:

    Zustand:

    Modell:

    Seriennummer:

    Original Verpackung:

    Original Papiere:

    Preisvorstellung:

    Name:

    E-Mail:

    Rückrufnummer:

    Bilder:

    Sollten Sie ein Leica M Objektiv gebraucht oder neu verkaufen wollen, dann bitte hier klicke Leica M verkaufen !

    Letzte Aktualisierung am 26.07.2021 um 17:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API