Home » Leica Elmarit 21 mm ƒ2,8 ASPH. – (1997 – 2011)

Leica Elmarit 21 mm ƒ2,8 ASPH. – (1997 – 2011)

Leica Elmarit-M 21mm mit Leica M10R

Dies ist das praktischste Weitwinkel-Objektiv von LEICA. Es ist für LEICAs Vollformat-M-Messsucherkameras wie die heutige LEICA M10 vorgesehen, aber auch für alle vorangegangenen Kameras des M-Systems seit 1954, also auch der analogen.

Der mit dem Entfernungsmesser gekoppelte Fokus und die Messung funktionieren gut mit jeder M-Kamera, die seit 1954 hergestellt wurde, obwohl Sie den externen Sucher Ihrer Wahl für Komposition und Bildausschnitt verwenden müssen.

Obwohl es viel besser und praktischer ist als das dumme 21 mm f/1.4, scheint dieses hervorragende f/2.8-Objektiv seit Frühjahr 2011 nicht mehr gebaut zu werden.

Vorab Bewertung des Leica Elmarit 21 mm ASPH.

Hersteller Leica
Modell Elmarit-M 1:2,8 21 mm Asph.
Herstellerartikelnummer 11135
EANs inkl. Varianten und Bundles 4022243111356
Unverb. Preisempfehlung* 3.395,00 €
Internet-Preis
Bajonett
Leica M
Brennweite 21 mm
KB-Vollformat ja
Lichtstärke (größte Blende) F2,8
Anzahl Blendenlamellen 8
Naheinstellgrenze 70 cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:1,0
Bildstabilisator nein
Autofokus nein (manueller Fokus)
Innenfokussierung nein
Linsensystem 9 Linsen in 7 Gruppen
inkl. asphärische Linse(n)
Apochromat nein
Stativschelle nein
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde 55 mm
Abmessungen (Ø x Länge) 58 x 46 mm
Gewicht 300 g
  • Optik: ****
  • Mechanik: *****
  • Ergonomie: ****
  • Praxis: *****
  • Gesamt: 4,5 von 5

Blickwinkel

  • 92º Diagonale.
  • 81º horizontal.
  • 59º vertikal.

Optik

9 Elemente in 7 Gruppen.

Eine asphärische Oberfläche.

Design (tatsächliche) Brennweite: 21,3 mm.

Filter und Filtergröße

Standard-55-mm-Filter werden direkt eingeschraubt.

Außer den Fokus- und Blendenringen dreht sich nichts, sodass Gradmesser und Polarisatoren einfach zu verwenden sind. Schauen Sie durch den Filter, notieren Sie sich seine Position und schrauben Sie den Filter an, wobei Sie auf die Position der Beschriftung um seinen Umfang achten.

Bei Vollbild funktioniert ein gewöhnlicher Filter hervorragend, aber vergessen Sie es mehrere aufzuschrauben.

Vergessen Sie Polarisatoren auf Ultrawide-Objektiven: Die Polarisation des Himmels ändert sich mit dem Winkel, sodass Ihre Ergebnisse normalerweise ein seltsames dunkles Band über dem Himmel sind.

Im Inneren der Haube ist genügend Platz, um sie mit eingesetztem Filter anbringen zu können.

Standard 55 mm, Gewindesteigung 0,75 mm.

Manche nennen diese Einschraubfiltergröße „E55“ oder „55E“; aber es ist immer noch das gleiche gemeinsame 55-mm-Filtergewinde.

Membran

8 gerade Lamellen, die in Halbstopp-Klicks bis auf ƒ16 abblenden.

Das ist falsch; LEICA hätte ein großartiges Objektiv bauen können, wenn es stattdessen 7 oder 9 Lamellen für bessere Sonnensterne hätte . Mit nur 8 Klingen lassen die 8-zackigen Sonnensterne die Bilder so aussehen, als wären sie mit einer normalen No-name-Ausrüstung aufgenommen worden.

Nur Blende 16? Über 3.000 Euro für ein Objektiv und es geht nur bis ƒ16? Ich vermute, LEICA wollte nicht, dass diese Objektive von Amateuren zurückgegeben werden, die versucht sein könnten, sie zu weit abzublenden und aufgrund von Beugung unscharfe Ergebnisse zu erzielen.

Die Gegenlichtblende des Leica Elmarit 21 mm

Leica Elmarit-M 21mm ASPH. mit Gegenlichtblende
Leica Elmarit-M 21mm ASPH. mit Gegenlichtblende

Die Sonnenblende 12 592 ist im Lieferumfang enthalten. Bei Verlust sind es ca. 130 Euro. Das Beste an der Sonnenblende ist, dass sie nicht oder kaum im Sucher zu sehen ist.

Es hat eine eloxierte Aluminiumbasis und eine geformte Kunststofffront. Sie drücken die seitlichen Tasten, um die Verriegelungen zu lösen, um sie über der Vorderseite des Objektivs zu verriegeln, eine A58-Clip-Over-Größe.

Die aufsteckbare Sonnenblende wird über einen 55-mm-Filter geklemmt. Dies bedeutet, dass die Blende meinen 55-mm-81-A-Filter schützt, den ich die meiste Zeit verwende, aber es bedeutet auch, dass ich den äußeren Ring des Filters nicht einblicken kann, um zu sehen, welcher es ist. Wer B+W-Filter mit den Markierungen auf der Vorderseite verwendet, ist gerettet.

Die Vorderseite der Haube nimmt die flache Kappe 14 041 auf , die bei Verlust 30 Euro kostet. Diese flache Kappe ist aus halbweichem Kunststoff, daher sollte sie unverwüstlich sein.

Die hintere Kappe ist die Standardkappe 14 269.

Größe des Elmarit-M 21 mm

  • Durchmesser ohne Fokushebel 57,9 mm
  • Verlängerung vom Flansch bei unendlich Einstellung 46,1 mm
  • Gesamtlänge 59,18 mm

Gewicht

  • Das Objektiv mit Sonnenblende 347,30 Gramm
  • Objektiv ohne Sonnenblende 317 Gramm

LEICA gibt 300 Gramm für diese schwarze Version und 415 Gramm für die Chromversion an. Die Chromversion verwendet überall Messing, im Gegensatz zu der schwarzen Linse, die Aluminium verwendet, um Gewicht zu sparen. Die meisten Online-Quellen zitieren dies falsch, sodass Sie häufig die 415 g sehen. Abbildung für die schwarze Linse. Vermeiden Sie die Chrome-Version; Mehr Gewicht ist die Antithese zur LEICA-Praxis.

Wie gut ist das Leica Elmarit 21 mm ASPH. in der Praxis?

Dies ist ein sehr scharfes Objektiv, das unten abgeblendet ist, aber weit geöffnet in den Ecken wird es weicher als viele andere vergleichbare Objektive anderer Hersteller , und dieses LEICA-Objektiv hat auch einen Hauch von Verzerrung, was die anderen meist nicht haben.

Dieses LEICA-Objektiv ist sicherlich besser als jedes feste 20-mm-Spiegelreflexobjektiv von anderen Herstellern.

Bokeh

Von Bokeh kann man beim Elmarit 21mm ASPH. nun wirklich nicht reden. Hier eine Aufnahme mit offener Blende
Von Bokeh kann man beim Elmarit 21mm ASPH. nun wirklich nicht reden. Hier eine Aufnahme mit offener Blende

Das Bokeh des Objektivs kann man eher als schlecht bezeichnen. Aber es ist meines Erachtens auch völlig unwichtig bei einem 21mm Objektiv, hier geht es um andere Werte.

Corner Color Shift

Das LEICA 21 mm 1:2,8 ASPH weist eine moderate Farbverschiebung in den Ecken hin zu kühleren Farben auf.

Dies ist bei Ultrawide-Objektiven üblich, da Linsenbeschichtungen bei ungewöhnlichen Winkeln weniger effizient sind. Die Mitte ist warm und neutral, während die Ecken bei Vollformat (Film) tendenziell kühler (weniger rot) sein können.

Das einzige Objektiv, das deutlich besser als andere Objektive ist, ist das bahnbrechende 14-24 mm f/2.8 von Nikon , aber es ist zu groß und kann keine normalen Filter aufnehmen. Ich habe mir damals für meins einen Filteraufsatz vom 3-D Drucker erstellen lassen.

Verzerrung

Das LEICA Elmarit-M 21mm f/2.8 ASPH hat eine sichtbare Verzerrung, was wirklich schade ist.

Eigentlich kauft man sich eine Messsucherkamera um keine Verzerrung zu haben. LEICA hat dieses Objektiv jedoch als Retrofokus-Objektiv konzipiert, damit die hintere Zelle die Lichtmesssysteme neuerer Kameras nutzen kann. Daher wurde die Optik dieses Objektivs von LEICAs idealer Vision kompromittiert.

Gerade Linien im Vollformat bleiben an den Rändern des Rahmens einigermaßen gerade, aber der zentrale Teil des Bildes neigt dazu, sich nur ein wenig auszubeulen. Die Mitte wölbt sich gerade so weit heraus, dass ich mich frage, warum jemand mehr als 3.200 Euro für dieses Objektiv bezahlen würde. Ich kann das beantworten, weil ich es gekauft habe und damit sehr glücklich bin, auch mit den kleinen Makeln.

Ergonomie

Leica Elmarit-M 21mm ASPH. Seitenansicht
Leica Elmarit-M 21mm ASPH. Seitenansicht

Das Leitz Leica Elmarit 21mm ƒ2.8 ASPH ist einfach super. Alles funktioniert bestens.

Die Fokussierung ist mit dem kleinen Hebel ein Traum, und auch die Blende lässt sich kinderleicht einstellen. Ich wünschte, alles würde so gut funktionieren.

Falloff

Falloff ist beim eigentlichen Fotografieren nie ein Problem. Wenn es dunkel wird und Sie Blende 2.8 benötigen, verwenden Sie es einfach.

Wenn Sie leere Wände fotografieren, sehen Sie einen Abfall bei f/2,8, aber für das Fotografieren echter Motive ist dies kein Problem.

Bei Blende 2,8 gibt es viel Abfall (dunkle Ecken).

Es verschwindet nie ganz, was bei ultraweiten Entfernungsmesserobjektiven normal ist. Es ist hilfreich, um zu verhindern, dass die Augen des Betrachters aus dem Rahmen wandern.

In der Praxis ist Abfall nie ein Problem und normalerweise unsichtbar.

Externe Sucher für das Elmarit 21 mm

Sie können jeden 21-mm-Sucher jeder Marke verwenden. Siehe LEICA 21 mm Sucher für weitere Optionen und Details.

Mein Favorit ist der LEICA 21mm-Sucher aus Kunststoff:

Der beste Sucher ist der hier gezeigte 21-mm-Leica-Sucher aus Kunststoff (ich glaube, Teilenummer 12 012). Weitere Informationen finden Sie unter LEICA 21-mm-Sucher .

Alle Sucher haben eine starke tonnenförmige Verzeichnung. Dies wirkt sich auf die Komposition aus, da Objekte an den Seiten des Rahmens auf dem Film viel größer sind, als sie im Sucher erscheinen. Dies kann das Gleichgewicht Ihrer Komposition durcheinander bringen; Ein weiterer Nachteil von Messsucherkameras im Vergleich zu Spiegelreflexkameras.

Der Fokus des Leica Elmarit 21mm ASPH.

Der Fokus ist schnell, glatt und einfach. Die Dämpfung ist perfekt: nicht zu locker und schon gar nicht zu fest.

Der kleine Fokusknopf ist ausgezeichnet: einfach mit dem Finger schieben und schon sind Sie am richtigen Fokuspunkt.

Das Messsuchersystem ist für dieses Objektiv übertrieben. Sie können ganz einfach präziser fokussieren, als Sie jemals brauchen werden.

Natürlich ist der LEICA-Entfernungsmesser an dieses Objektiv gekoppelt, aber aufgrund der enormen Schärfentiefe können Sie auch durch Vermuten gut fokussieren.

Mechanik und Konstruktion

Das LEICA Elmarit Objektiv 1:2,8/21 mm ASPH wird immer noch wie früher hergestellt.

Filtergewinde: Schwarz eloxiertes Aluminium.

Identitätsring: Gravierter und gefüllter Metallinnenfilterring.

Seriennummer: Auf dem Identitätsring eingraviert und ausgefüllt.

Schaft: Schwarz eloxiertes Aluminium.

Fokus- und Blendenringe: Schwarz eloxiertes Aluminium.

Fokusskala: Eingraviert in Fuß und Meter. Markiert bei 28, 3, 4, 5, 6, 8, 12 und 0,7, 0,8, 1, 1,2, 1,5, 2, 3 und 5 Metern.

Drehung des Fokusrings: 110º

Focus Helicoide: Aluminium und Messing.

Andere Einbauten: Metall.

Halterung: Matt verchromtes Messing.

Befestigungsindex: Roter Kunststoffpunkt.

Markierungen: Graviert und mit Farbe gefüllt.

Qualität: Hergestellt in Deutschland.

Schärfe

Ich war etwas enttäuscht im offenen Blendenbereich aber bereits ab ƒ5,6 ist es top scharf.

Dieses LEICA-Objektiv ist in der Mitte immer scharf, aber bei f/2,8 in den Ecken weicher, wird es bei f/4 besser, wird aber erst bei f/5,6 richtig gut. In der Mitte ist es immer scharf.

Sie würden dies nie bemerken, es sei denn, Sie würden absichtliche Tests bei Tageslicht mit offener Blende im Unendlichen aufnehmen, aber wenn Sie dies tun, bevorzuge ich lieber ein Lux oder Cron.

Andere LEICA-Objektive sind so scharf, dass dieses vergleichsweise glanzlos wirkt. Es ist ein sehr scharfes Objektiv, nur nicht so wahnsinnig scharf in den weit geöffneten Ecken wie andere LEICA-Objektive, was bei einem Ultrawide zu erwarten ist.

Fotos die ich mit dem Elmarit 21mm ASPH. geschossen habe

Herthasee in Berlin kurz vor dem Regen. Leica Elmarit 21mm ASPH.
Herthasee in Berlin kurz vor dem Regen. Leica Elmarit 21mm ASPH.
Leica Elmarit 21 mm: Sauna im Stadtbad Leipzig
Leica Elmarit 21 mm: Sauna im alten Stadtbad Leipzig

FAQ Ratgeber zum Elmarit 21mm

Braucht man einen externen Sucher?

Man kann einen Aufsatzsucher verwenden, oder so wie ich das passende Visoflex für die entsprechende Digitalkamera M. Dort wird dann die volle Breite von 21mm im Sucher angezeigt.

Wird das Elmarit 21mm ASPH. noch gebaut?

Leider nein, das wundervolle Objektiv ist nicht mehr bei Leica zu kaufen. Dort setzt man eher auf das 21mm Summilux.

Quellen, Literatur und Verweise

Bildnachweis:

  • HKB
4.7/5 - (3 votes)

Letzte Aktualisierung am 4.07.2022 um 11:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API