Home » Leica CL im Test 2021: Spiegellose APS-C Kamera

Leica CL im Test 2021: Spiegellose APS-C Kamera

Leica-CL Kamera

Die Leica CL wurde mit Leicas minimalistischer und dennoch funktionaler Denkweise entwickelt. Sie ist eine kompakte, schlanke, spiegellose Digitalkamera, die eine intuitive Steuerung und ein vielseitiges Spektrum an Bildgebungsfunktionen bietet. 

Es gibt Kenner der Szene die sagen: „… wenn Oskar Barnack heute eine Kamera bauen würde, hätte sie das APS-C-Format…“

Die neue Leica CL

Die neue CL-Kamera von Leica ist eine moderne Wiederbelebung einer klassischen 35-mm-Entfernungsmesserkamera mit Wechselobjektiven, die in Deutschland entworfen und von 1973 bis etwa 1975 im Minolta-Werk in Osaka hergestellt wurde. Das Modell 2017 hat viele Merkmale mit dem Original-CL gemeinsam. Es ist klein und diskret und leise zu bedienen. Es hat auch traditionelle Ergonomie. Elektronisch ist es mit dem neuesten 24-Megapixel-APS-C-Sensor und Maestro II-Prozessor sowie schnellen Serienaufnahmen und 4K-Videoaufzeichnungen auf dem neuesten Stand.

Die Leica CL basiert auf einer Kombination aus 24,2 MP APS-C-CMOS-Sensor und Maestro II-Bildprozessor und kann hochauflösende Bilder mit bis zu 10 fps und UHD 4K / 30p-Video sowie einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 100-50000 für erzeugen. Bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen lässt sich bestens mit dieser Kamera arbeiten. Eine elektronische Verschlussfunktion ermöglicht einen völlig geräuschlosen Betrieb bei Verschlusszeiten von bis zu 1/25000 Sekunden (beim elektronischen Verschluss). Und ein Autofokussystem mit 49-Punkt-Kontrasterkennung bietet eine schnelle und genaue Leistung.

Leica CL – ein toller Alternative

Das charakteristische schlanke Profil enthält einen elektronischen Sucher mit 2,36 m Punkt für helle und klare Betrachtung auf Augenhöhe. Und ein 3,0″ TFT Monitor mit 1.04 Millionen Bildpunkten und mit Touchscreen-LCD auf der Rückseite ermöglicht die Verwendung von Berührungs- und Gestensteuerungen für eine vertraute Bedienung .Ein eigenes LCD-Display zur schnellen Überprüfung der Einstellungen sowie zwei Wählscheiben und anpassbare Tasten ermöglichen eine direktere Anpassung häufig verwendeter Einstellungen. Darüber hinaus ermöglicht die integrierte Wi-Fi-Konnektivität die drahtlose Freigabe und die Fernsteuerung der Kamera von einem verbundenen Mobilgerät aus.

24,2 MP APS-C CMOS-Sensor und Leica Maestro II-Prozessor

Das Herzstück des Kamerasystems ist ein 24,2 MP APS-C-CMOS-Sensor, der mit dem Maestro II-Prozessor von Leica kombiniert wird. Um damit hochauflösende, klare Bilder mit nativen Empfindlichkeiten von ISO 100-50000 und einer Spitzen-Serienaufnahmerate von ISO zu erzeugen 10 fps für bis zu 33 DNG + JPEGs oder 140 JPEGs. Ein mechanischer Verschluss bietet präzise Geschwindigkeiten von bis zu 1/8000 Sek. Und eine Blitzsynchronisation von 1/180 Sek., Während ein leiser elektronischer Verschluss verwendet werden kann, um eine Höchstgeschwindigkeit von 1/25000 Sek. Zu erreichen.

Der Sensor und der Prozessor ermöglichen außerdem die Aufnahme von UHD 4K-Videos. Mit 30 fps für die Wiedergabe in ultrahoher Auflösung sowie die Unterstützung von Full HD mit 60 fps und HD mit 30 fps. Focus Peaking ist ebenfalls verfügbar, um sicherzustellen, dass Ihre Videos scharfgestellt sind.

49-Punkt-Kontrasterkennungs-AF-System

Ein verbessertes Kontrasterkennungs-AF-System mit 49 wählbaren Punkten stellt sicher, dass Sie jederzeit gestochen scharfe Fotos aufnehmen. Das Fokussiersystem bietet eine schnelle und genaue Leistung bei einer Vielzahl von Licht- und Aufnahmebedingungen.

Leica CL 50mm, wundervolle Farbwiedergabe im Leica Look
Valencia: Leica CL 50mm, wundervolle Farbwiedergabe im Leica Look

Das Design der Leica CL

  • Der eingebaute elektronische Sucher hat eine Auflösung von 2,36 m und eine 0,74-fache Vergrößerung für eine helle, klare Betrachtung auf Augenhöhe. Eine manuelle +/- 4 m Dioptrie ist ebenfalls erhältlich, um verschiedenen Sehstärken gerecht zu werden.
  • Das hintere 3,0-Zoll-LCD mit 1,04 m Punkt verfügt über ein Touchscreen-Design und unterstützt vertraute Gestensteuerungen für eine nahtlose, intuitive Navigation beim Aufnehmen oder Überprüfen von Bildern.
  • Das Top-Status-LCD wird verwendet, um die Aufnahmeeinstellungen schnell zu überwachen.
  • Die oberen und unteren Abdeckungen bestehen aus gefräster und eloxierter Aluminiumlegierung, während die vorderen und hinteren Karosserien aus einer Magnesiumlegierung für eine Gesamtkonstruktion bestehen, die starr und dennoch leicht ist.
  • Auf der oberen Platte befinden sich zwei Wählscheiben mit mittleren Tasten zur einfachen Einstellung der Einstellungen. Das Vierwege-Steuerkreuz

Die Rückseite der Leica CL

Die Rückseite der Leica CL
Die Rückseite der Leica CL

Der Bildschirm dominiert die Rückseite. Dieser ist nicht verstellbar und liegt flach am Kameragehäuse an und es fehlt eine geformte Daumenauflage, wobei man die hier tatsächlich weniger braucht als bei der Leica Q2. Auf der linken Seite befinden sich drei Tasten, mit denen Sie auf die Einstellungen für Wiedergabe, Funktion (Fn) und Menü zugreifen können. Auf der rechten Seite befindet sich ein Pfeilfeld mit einer zentralen Taste, die in Verbindung mit den Daumenrädern zum Navigieren in den Menüs verwendet wird.

Das Menü ähnelt dem eines TL2, dh Sie können die Kamera so anpassen, dass Sie schnell auf häufig verwendete Einstellungen zugreifen können. Sie können auch maximal sieben Benutzerprofile einrichten, in denen eine beliebige Kombination von Menüeinstellungen gespeichert ist.

Standardmäßig sind die Touch-Steuerelemente des CL nicht aktiviert, bieten jedoch die Grundvoraussetzungen, einschließlich Touch-Fokus und Touch-Fokus + Freigabe. Touch-Gesten können auch zum Scrollen durch Untermenüs und zum Auswählen bestimmter Funktionen verwendet werden.

Die CL verfügt sowohl über mechanische als auch über elektronische Verschlussmechanismen, wobei letztere absolut geräuschlose Aufnahmen sowie hohe Verschlusszeiten von bis zu 1/25000 Sekunde unterstützen. Die maximale Verschlusszeit für den mechanischen Verschluss beträgt 1/8000 Sekunde.

Über den Tasten links neben dem Monitor befindet sich das Okular für den elektronischen Sucher mit einer Auflösung von 2.360.000 Punkten. Der EVF ist groß und hell und hat eine Gummisicke und einen 20-mm-Augenabstand, der die Verwendung beim Tragen einer Brille erleichtert. Es bietet außerdem vier großzügige Schritte zur Dioptrieneinstellung in vier Schritten und einen Augensensor zum automatischen Umschalten, wenn Sie die Kamera auf Ihr Auge heben.

Integrierte Wi-Fi-Konnektivität

Mit dem integrierten IEEE 802.11b / g / n-WLAN können Sie iOS- und Android-Geräte drahtlos mit dem CL verbinden, um Fotos und Filme auf Smartphones oder Tablets zu teilen und online zu veröffentlichen. Die kostenlose Leica App erleichtert das Teilen von Bildern zwischen Kamera und Gerät. Die App ermöglicht außerdem eine Fernbedienungsfunktion zum drahtlosen Einstellen der Verschlusszeit und der Blende der Kamera sowie zum Auslösen des Verschlusses. Die App kann auch als elektronischer Fernsucher verwendet werden. Um Selbstporträts oder Gruppenaufnahmen zu erstellen oder aus schwierigen Aufnahmewinkeln zu arbeiten.

Die CL hat das Leica L-Bajonett

Die spiegellose L-Bajonett-Halterung von Leica bietet Anwendern die Möglichkeit, sowohl Vollformatglas der SL-Serie als auch Glas der TL-Serie APS-C anzuschließen. Das von elektronischer Kommunikation für blitzschnellen Autofokus, elektronische Blendensteuerung und optische Bildstabilisierung profitiert. Darüber hinaus kann die L-Fassung wie bei den meisten spiegellosen heute eine Vielzahl von Adaptern aufnehmen, z. B. den M-Adapter L, mit dem Schützen auf die gesamte M-Mount-Objektivbibliothek zugreifen können. Leica wird auch Adapter für die Serien S, R und Cine haben. Um die Kompatibilität mit einer Reihe der besten Leica-Objektive zu gewährleisten.

Fotos mit der Leica CL aufgenommen

Surfbretter aufgenommen mit der Leica CL und Summicron 23mm
Surfbretter aufgenommen mit der Leica CL und Summicron 23mm
alte Öllampe aufgenommen mit der Leica CL und Summicron 50mm
alte Öllampe aufgenommen mit der Leica CL und Summicron 50mm
leerer Strand aufgenommen mit der Leica CL und Summicron 23mm
leerer Strand aufgenommen mit der Leica CL und Summicron 23mm
Kunst am Strand aus Sand aufgenommen mit der Leica CL und Summicron 35mm
Später Nachmittag am Meer, aufgenommen mit der Leica CL, Summicron 23mm
Später Nachmittag am Meer, aufgenommen mit der Leica CL, Summicron 23mm

FAQ Ratgeber zur Leica CL

Wie viel Megapixel Auflösung hat die Leica CL?

Die CL hat mit 24 Megapixel eine super Auflösung, hat einen superschnellen Autofokus und liefert bis zu 10 Aufnahmen in der Sekunde.

Welche Bildgrößen liefert die CL?

Für JPEGs bietet der CL drei Bildgrößen: 24 Megapixel (6000 x 4000), 12 Megapixel (4272 x 2856) und sechs Megapixel (3024 x 2016). Es ist nur eine Komprimierungsstufe verfügbar.

Ist die Leica CL so groß wie die Leica M?

In Bezug auf das Design ähnelt der CL einer verkleinerten Leica M, verfügt jedoch über eine aktuelle Autofokussierung und 4K-Filmaufnahme. Es ist definitiv einfacher zu bedienen als die vollständig manuelle Kamera und kostet weniger als die Hälfte.

Sie können hier eine Leica CL verkaufen

    Typ:

    Alter:

    Zustand:

    Modell:

    Seriennummer:

    Original Verpackung:

    Original Papiere:

    Preisvorstellung:

    Name:

    E-Mail:

    Rückrufnummer:

    Bilder:

    4.7/5 - (4 votes)

    Letzte Aktualisierung am 19.10.2021 um 03:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API